Landkreis Barnim folgen

Zehn „Neue“ für die Barnimer Kreisverwaltung

News   •   Aug 05, 2019 16:28 CEST

Foto: Pressestelle LK Barnim/Oliver Köhler

Der Beginn des neuen Schuljahres ist auch in der Kreisverwaltung Barnim der Beginn des neuen Ausbildungsjahres. Insgesamt zehn junge Menschen konnte Landrat Daniel Kurth zu Beginn dieser Woche begrüßen. „Ich freue mich, dass Sie sich entschieden haben, Ihre Ausbildung in der Barnimer Kreisverwaltung zu absolvieren“, sagte er und gab den Auszubildenden gleich einen Überblick über das Aufgabenportfolio, das von den über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern täglich erledigt wird.

Die Auszubildenden kommen in diesem Jahr fast ausschließlich aus dem Barnim. Darunter sind fünf Männer und fünf Frauen, die entweder gerade mit der Schule fertig geworden sind, sich in anderen Berufen oder im Studium versucht haben oder bereits in anderen Bereichen – beispielsweise als Zeitsoldat – arbeiteten.

In den kommenden drei Jahren werden sie während ihrer Ausbildung in der Kreisverwaltung neben Bereichen der inneren Verwaltung auch soziale und ordnungsrechtliche Ämter durchlaufen. Dabei werden neun Auszubildende den Weg des Verwaltungsfachangestellten einschlagen. Ein Auszubildender wird Vermessungstechniker. Der theoretische Teil der Ausbildung findet am Oberstufenzentrum und an der Brandenburgischen Kommunalakademie in Potsdam statt.

Im Anschluss an die Ausbildung wird allen Auszubildenden zunächst ein auf ein Jahr befristeter Arbeitsvertrag angeboten. „Das soll einen nahtlosen Übergang in das Berufsleben ermöglichen“, erklärt Daniel Kurth und fügt hinzu. „Wer sich bemüht, findet in der Regel auch über das Jahr hinaus eine dauerhafte Anstellung bei uns. Viele der ehemaligen Auszubildenden sind heute noch bei uns.“

Angehängte Dateien

PDF-Dokument