Landkreis Barnim folgen

​​Achsenentwicklungskonzept Pankow-Wandlitz unterzeichnet

News   •   Dez 17, 2020 17:02 CET

Screen: Webseite Berlin / Brandenburg

Die Länder Brandenburg und Berlin haben heute zusammen mit den betroffenen Kommunen, dem Landkreis Barnim und dem Bezirk Pankow eine gemeinsame Erklärung für den Kooperationsraum Pankow-Wandlitz unterschrieben. Zusammen wollen die Unterzeichner ein Achsenentwicklungskonzept für die Region auf den Weg bringen.

Für die im Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion (LEP HR) im Jahr 2019 neu festgelegte Siedlungsachse aus dem Nordosten Berlins nach Wandlitz soll im kommenden Jahr 2021 mit der Erarbeitung eines „Achsenentwicklungskonzept Pankow-Wandlitz" begonnen werden. Darauf haben sich die Gemeinde Wandlitz, der Bezirk Pankow von Berlin, die Gemeinde Mühlenbecker Land, die Gemeinde Panketal und die Stadt Bernau bei Berlin in einer gemeinsamen Erklärung verständigt. Sie werden dabei von den Ländern Brandenburg und Berlin unterstützt. Ihre Mitwirkung haben darüber hinaus auch der Landkreis Barnim, die Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin Brandenburg, die Regionale Planungsgemeinschaft Uckermark-Barnim und die AG Nord des Kommunalen Nachbarschaftsforums Berlin-Brandenburg e.V. (KNF) erklärt.

Gemeinsames Ziel ist es, die mit der Wachstumsdynamik des Berliner Umlands verbundenen Chancen zu nutzen und die möglichen Belastungen für die Region zu minimieren. Eine Vorstudie wurde bereits in diesem Jahr fertig gestellt.

Die Gemeinsame Erklärung und weitere Informationen sind auf der Seite der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg zu finden:

https://gl.berlin-brandenburg.de/raumentwicklung/berlin-und-berliner-umland/achsenentwicklungskonzept-nord-ost-raum-913042.php

Angehängte Dateien

PDF-Dokument