Direkt zum Inhalt springen
Foto: stutterstock.com
Foto: stutterstock.com

News -

„SPEEDMARATHON“ 2022

Der nächste europaweite Blitzmarathon findet am 24. März 2022 unter dem Namen „Speedmarathon“ statt. Der Landkreis Barnim beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Aktion.

Mit der Aktion wird ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Verkehrssicherheit geleistet.

„In den vergangenen Jahren hatten wir an dem Aktionstag weniger als 1 Prozent Verstöße festgestellt. Die geringe Anzahl der Geschwindigkeitsüberschreitungen und das umsichtige und rücksichtsvolle Fahren sind auf die flächendeckende Überwachung sowie auf die mediale Begleitung zurück-zuführen“, berichtet Kerlikofsky.

Bei der Verkehrsüberwachung geht es in erster Linie um die Verkehrsunfallprävention. Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist neben Nichteinhalten des Sicherheits-abstandes weiter einer der Hauptunfallursachen.

„Die Verkehrsunfälle in Land Brandenburg mit der Ursache Geschwindigkeit sind im Vergleich zum Vorjahr um 15,6 % gestiegen. Nach wie vor sind ca. die Hälfte aller Verkehrstoten auf überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeiten zurückzuführen“, informiert Marcel Kerlikofsky, Leiter der Barnimer Straßenverkehrsbehörde.

Die Örtlichkeiten der Messeinsätze richten sich grundsätzlich nach dem Runderlass des Ministeriums des Innern und für Kommunales nach Prioritäten, insbesondere an Schulen, Kitas, Unfallhäufungsstellen und Stellen mit besonderer Gefährdungs-lage, aber auch wegen Lärm. Die diesjährige Planung der Einsatzorte für den „Speedmarathon“ konzentriert sich ebenso auf schutzbedürftige Einrichtungen und Strecken mit deutlich erhöhtem Anteil an Schwerverkehr.

Verkehrssicherheit liegt in der Verantwortung einer Vielzahl unterschiedlicher Akteure. Eine entscheidende Rolle spielt das Verhalten des einzelnen Verkehrsteilnehmers. So verhalten sich Kinder im Verkehrsraum kindgerecht und schätzen Geschwindigkeiten und Verkehrssituationen oft falsch ein. Für den Fahrzeugführer ist die Anpassung der Geschwindigkeiten und die Einstellung auf gefährliche Situationen ein möglicher Beitrag zur Verkehrssicherheit. Das System Straßenverkehr in seiner Komplexität ist nur mit Hilfe aller Beteiligten beherrschbar. So kann jeder Fahrzeugführende mit Rücksicht, Umsicht und einer angemessenen Geschwindigkeit seinen Beitrag für mehr Verkehrssicherheit leisten.

Die Verkehrsüberwachung im Landkreis Barnim wird weiter aufrechterhalten und verstärkt. Auch werden für das Jahr 2022 wieder gemeinsame Aktionstage mit Trägern der Verkehrssicherheit, wie der Polizei, geplant und durchgeführt.

Am 24. März 2022 werden durch den Landkreis Barnim anlässlich des „Speedmarathons“ an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt:


Örtlichkeit Zeitlicher Rahmen Grund für die Messung
Hohenfinow, B 167 ab 7 Kita
Werneuchen, B 158 ab 14 h Lärm, Schwerverkehr

Bei der Aktion zum europaweiten Blitzmarathon beteiligen sich sowohl die Polizei als auch die Kommunen. Mit der gemeinsamen Durchführung wird ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Verkehrssicherheit geleistet.

Themen

Regionen

Pressekontakt

Robert Bachmann

Pressekontakt Pressesprecher 03334 214-1703

Sirid Heiland

Pressekontakt Projektmanagement, Webmaster Bereich des Landrates 03334 214-1857

Wir gestalten Zukunft

Der Landkreis Barnim ist benannt nach dem Höhenzug Barnim zwischen dem Eberswalder und dem Berliner Urstromtal. Die Kreisverwaltung mit Hauptsitz in Eberswalde ist für eine Vielzahl von Aufgaben zuständig. Dazu zählen unter anderem Bauaufsicht, Kommunalaufsicht, Schulverwaltung, Jugendamt, Grundsicherung, Bodenschutz, Gesundheitsamt, Strukturentwicklung und Katasteramt. Darüber hinaus hat sich der Landkreis zahlreiche freiwillige Aufgaben gegeben. So werden seit Jahren die Nachhaltigkeitsstrategie „Die Zukunft ist erneuer:bar“ und die Bildungsinitiative Barnim verfolgt. Auch die Förderung von Kultur und Sport gehört zu den freiwilligen Aufgaben.

Landkreis Barnim
Am Markt 1
16225 Eberswalde
Deutschland