Direkt zum Inhalt springen
Foto: shutterstock
Foto: shutterstock

Pressemitteilung -

Achsenentwicklungskonzept Pankow-Wandlitz

Einwohnerinnen und Einwohner können sich online beteiligen

Berlin und das Berliner Umland sind in vielen Teilen von großen Wachstumsdynamiken geprägt. Ein historisch gewachsener Siedlungsstern bildet das Rückgrat für verschiedene Entwicklungsachsen, auf die der Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg (LEP HR) reagiert. Eine dieser Siedlungsachsen konzentriert sich auf den Berliner Nord-Osten und das angrenzende Umland vom Berliner Bezirk Pankow bis nach Wandlitz. Diese Achse entlang der Bahnschienen zwischen Pankow und Wandlitz soll gemeinsam entwickelt werden. Dazu soll ein sogenanntes Achsenentwicklungskonzept aufgestellt werden, welches auf das Wachstum der Region reagiert.

Im Zeitraum 27. Juni bis 8. Juli 2022 wird das seit 2021 in Arbeit befindliche Achsenentwicklungskonzept (AEK) Pankow- Wandlitz durch eine Online-Beteiligung auf der Internetseite mein.Berlin.de präsentiert. Auf dieser Plattform haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich zum Thema zu informieren sowie durch einen digitalen und anonymen Fragebogen ihre Meinung abzugeben. In der Gemeinde Wandlitz wird der Fragebogen im selben Zeitraum zusätzlich 3.000 Personen per Post zugesendet.

Das Konzept dient auch dazu, dass sich die Region für die anstehenden Zukunftsaufgaben wie Klimawandel, wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum gut aufstellt. Ziel ist es, den Herausforderungen des Wachstums gemeinsam zu begegnen und die Belastungen für die Region nachhaltig zu minimieren.

Am Konzept beteiligt ist eine länderübergreifende Steuerungsgruppe aus verschiedenen Berliner und Brandenburger Institutionen (u.a. Stadtbezirk Pankow, Gemeinsame Landesplanung, Stadt Bernau), deren Lead-Partner die Gemeinde Wandlitz ist. Die Umfrage wird von einem externen Planungsteam bestehend aus Stadtplanern, Architekten, Landschaftsarchitekten und Verkehrsplanern im Auftrag der Gemeinde Wandlitz durchgeführt.

Warum ist Ihre Beteiligung wichtig und wie können Sie sich beteiligen?

Als Einwohner und Einwohnerinnen der Achse Pankow- Wandlitz können Sie sich als ortsansässige Experten beschreiben, die einen individuell geprägten und damit wichtigen Blick auf ihren Ort, Nachbarort und auch die Region haben. Die Gemeinde Wandlitz verspricht sich von einer regen Teilnahme ein möglichst umfängliches Meinungsbild ihrer Einwohner und Einwohnerinnen in den Bereichen, die abgefragt oder erläutert werden.

Auf diese Weise ist es u.a. möglich, die Perspektive der Bürgerinnen und Bürger in das Achsenentwicklungskonzept und nachfolgend auch in das Gemeindeentwicklungskonzept einfließen zu lassen. Eine weitreichende Beteiligung ist daher wichtig.

Robert Bachmann
Pressesprecher

Themen

Kategorien

Regionen

Pressekontakt

Robert Bachmann

Pressekontakt Pressesprecher 03334 214-1703

Wir gestalten Zukunft

Der Landkreis Barnim ist benannt nach dem Höhenzug Barnim zwischen dem Eberswalder und dem Berliner Urstromtal. Die Kreisverwaltung mit Hauptsitz in Eberswalde ist für eine Vielzahl von Aufgaben zuständig. Dazu zählen unter anderem Bauaufsicht, Kommunalaufsicht, Schulverwaltung, Jugendamt, Grundsicherung, Bodenschutz, Gesundheitsamt, Strukturentwicklung und Katasteramt. Darüber hinaus hat sich der Landkreis zahlreiche freiwillige Aufgaben gegeben. So werden seit Jahren die Nachhaltigkeitsstrategie „Die Zukunft ist erneuer:bar“ und die Bildungsinitiative Barnim verfolgt. Auch die Förderung von Kultur und Sport gehört zu den freiwilligen Aufgaben.

Landkreis Barnim
Am Markt 1
16225 Eberswalde
Deutschland