Direkt zum Inhalt springen
Foto: Landkreis Barnim
Foto: Landkreis Barnim

Pressemitteilung -

Entwarnung für die Alte Wriezener Oder

Oderberger Gewässer auf dem Gebiet des Landkreises Barnim wieder gefahrenfrei nutzbar

Gute Nachrichten für Angler und Fischer im Barnim: Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg hat über aktuelle Ergebnisse aus den Sonderuntersuchungen im Zuge des Fischsterbens in der Oder und ihren Nebengewässern informiert. Demnach sind in der Wriezener Alten Oder, im Oder-Havel-Kanal, im Umfeld des Schiffshebewerks Niederfinow sowie entlang der Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße aktuell keine Spuren der sog. Goldalge mehr nachweisbar.

Das Angeln und Fischen sowie der Kontakt mit Wasser aus den Oderberger Gewässern auf dem Territorium des Landkreises Barnim ist damit wieder gefahrenfrei möglich. Die behördliche Warnung seitens des Landkreises vom 9. September 2022 wird aufgehoben.

Selbstverständlich bleibt die Entwicklung unter weiterer Beobachtung.

Robert Bachmann
Pressesprecher

Themen

Kategorien

Regionen

Pressekontakt

Robert Bachmann

Pressekontakt Pressesprecher 03334 214-1703

Wir gestalten Zukunft

Der Landkreis Barnim ist benannt nach dem Höhenzug Barnim zwischen dem Eberswalder und dem Berliner Urstromtal. Die Kreisverwaltung mit Hauptsitz in Eberswalde ist für eine Vielzahl von Aufgaben zuständig. Dazu zählen unter anderem Bauaufsicht, Kommunalaufsicht, Schulverwaltung, Jugendamt, Grundsicherung, Bodenschutz, Gesundheitsamt, Strukturentwicklung und Katasteramt. Darüber hinaus hat sich der Landkreis zahlreiche freiwillige Aufgaben gegeben. So werden seit Jahren die Nachhaltigkeitsstrategie „Die Zukunft ist erneuer:bar“ und die Bildungsinitiative Barnim verfolgt. Auch die Förderung von Kultur und Sport gehört zu den freiwilligen Aufgaben.

Landkreis Barnim
Am Markt 1
16225 Eberswalde
Deutschland