Landkreis Barnim folgen

Schwanebecker Oberschüler beziehen neues Gebäude

Pressemitteilung   •   Nov 07, 2018 15:29 CET

Foto: Pressestelle LK Barnim/Oliver Köhler

Lange haben die Oberschule in Schwanebeck warten müssen. Nach dem Ende der Herbstferien durften sie nun endlich ihr neues Schulgebäude beziehen. Barnims Landrat Daniel Kurth, Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke und Schulleiter Manfred Reinicke nahmen das Gebäude heute nun auch offiziell in Betrieb.

„Wir haben an diesem Standort für jeden Schüler rund 20.000 Euro ausgegeben, um die Bedingungen an diesem Schulstandort zu verbessern“, sagte Landrat Kurth bei der Eröffnung. „Ich finde, das kann sich sehen lassen.“ Er danke allen Beteiligten für ihr Engagement und auch den vielen Schülerinnen und Schülern für ihre Geduld, so Kurth weiter.

Maximilian Wonke indes erinnerte an die schwierige Entscheidungsfindung zur Abgabe der Trägerschaft der Schule an den Landkreis innerhalb der Gemeindevertretung. „Ich denke, wir sehen heute, dass es eine gute Entscheidung war“, sagte er.

Für Schulleiter Manfred Reinicke geht mit der Eröffnung des neuen Gebäudes ein Wunsch in Erfüllung. „Es war schon immer ein Traum, hier eine Schule zu haben, in der von der ersten bis zur zehnten Klasse unterrichtet wird“, sagte er. „Wir haben hier jetzt optimale Bedingungen.“

Der Landkreis Barnim übernahm die Schulträgerschaft für die Oberschule mit Grundschule im Schwanebeck zum 1. Januar 2016. Direkt im Anschluss wurde mit den Planungen für die notwendigen Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen für den kompletten Schulstandort begonnen. Im Zuge dieser Sanierung waren ein teilweiser Rückbau des Oberschulgebäudes und die Errichtung eines neuen Gebäudes nötig. Im neu errichteten Gebäude wurde nun ein Teil des bestehenden Oberschulgebäudes integriert. Außerdem wurde eine Verbindung zum Grundschulgebäude geschaffen. Die Baukosten für den 1. Bauabschnitt belaufen sich auf rund
7,1 Millionen Euro.

Zur Umsetzung dieser Maßnahme war ein kompletter Freizug des Oberschulgebäudes erforderlich. Hierzu wurden Schulersatzcontainer aufgestellt, in denen die Schüler der Sekundarstufe I zwischen Ostern 2016 und den Herbstferien 2018 unterrichtet wurden. Seit Montag wird der Schulersatzcontainer nun durch den Grundschulteil genutzt, um die Baufreiheit für die Sanierung des Grundschulgebäudes zu schaffen.

Insgesamt werden derzeit 614 Schülerinnen und Schüler am Schulstandort Schwanebeck beschult. Davon 382 in der Primastufe und 232 in der Sekundarstufe. Nach Fertigstellung der gesamten Baumaßnahmen am Schulstandort Schwanebeck wird ein künftiger Betrieb für insgesamt bis zu 700 Schülerinnen und Schüler möglich sein. (Primarstufe: 3 Züge, Sekundarstufe I: 2 Züge)

Die Kreisverwaltung mit Hauptsitz in Eberswalde ist für eine Vielzahl von Aufgaben zuständig. Dazu zählen unter anderem Bauaufsicht, Kommunalaufsicht, Schulverwaltung, Jugendamt, Grundsicherung, Bodenschutz, Gesundheitsamt, Strukturentwicklung und Katasteramt.

Darüber hinaus hat sich der Landkreis zahlreiche freiwillige Aufgaben gegeben. So werden seit Jahren die Nachhaltigkeitsstrategie „Die Zukunft ist erneuer:bar“ und die Bildungsinitiative Barnim verfolgt.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument